Es war einmal...

... eine kleine Jugendgruppe von acht Personen der Kirchengemeinde Recklinghausen-Bruch, die 1993 vom Schicksal geschlagen wurde, sie musste nämlich auf dem Weg in eine Ferienfreizeit kurz hinter der deutsch-französischen Grenze wegen einer Panne des Reisebusses für Stunden die Zeit totschlagen.

So tanzten diese Acht mithilfe ihrer Betreuerin Birgit dem Rest der Reisegesellschaft etwas, das sie Square Dance nannten, vor, und steckten damit weitere dermaßen an, dass nach der Ferienfreizeit 16 Jugendliche alle Figuren des Modern American Square Dance in Wochenendkursen bei den Gemener Burgtänzern erlernten.

Da während der Class die Bekanntschaft mit einem gewissen Caro, der gerade das Callen lernte, geschlossen wurde, konnte man nach Abschluss der Class sogar aus eigener Kraft regelmäßig Square Dance tanzen. Die Einen konnten das Tanzen perfektionieren, der Andere das Callen...

Immer öfter wurde die Gruppe um Auftritte gebeten, und so stellte sich die Frage nach dem Namen. Jemand meinte: "Wir kommen aus Bruch und tanzen Square Dance, also warum nennen wir uns nicht Square Breakers?" — Wir hatten also nie vor, Squares zum Zusammenbruch zu bringen! Könnte man ja ob des Namens drauf kommen... :-)

Aber erst am 10. Januar 1999 traten die Square Breakers als Club in die offizielle Square-Dance-Welt ein. Der erste regelmäßige Tanzort war die "Tänzelnde Trommel" in Herne.

Es folgten die Aufnahme in die EAASDC. im Sommer 1999, die erste eigens durchgeführte Class im Jahr 2000, die uns nach der Graduation in 2001 zahlreiche neue Clubmitglieder bescherte.

Und nun gings erst richtig los! Was andere können, schaffen wir auch: Im Rahmen eines verlängerten 5-stündigen Club-Abends fand im Sommer 2002 der erste Square BREAKers DANCE mit Stefan Förster und Caro statt.

Für Caro wurden danach andere Dinge im Leben wichtiger, und er zog sich als Caller zurück. Glücklicherweise hatten wir mittlerweile einen talentierten Nachwuchs-Caller namens Jörg Biewald in unseren Reihen. Er wies uns ab November 2002 als neuer Club-Caller die Wege.

Zwei Classes in fünf Jahren brachten unseren Club auf eine Mitgliederzahl von ca. 50, als mit einem erneuten Club-Caller-Wechsel im November 2007 abermals ein neues Kapitel in unseren Club-Annalen aufgeschlagen wurde: Steffen Knott beerbte Jörg und bringt bis heute die Tänzerinnen und Tänzer in Schwung.

Nach über zehn Jahren ist aus der kleinen Jugendgruppe also der Square-Dance-Verein „Square Breakers Recklinghausen e.V.“ geworden – mit rund 100 tanzbegeisterten netten Menschen.

Immer neue Aktivitäten bereichern das Vereinsleben. Während früher eine kurze Telefonkette für einen „Clubausflug“ oder eine Verabredung zum Bannerklau ausreichte, bringen Organisation und Umsetzung nun neue Herausforderungen mit sich.

Doch zum Glück gibt es zahlreiche Square Breakers, die Jahr für Jahr mit neuen Ideen dabei sind, die planen, basteln, dekorieren, neue Tänzer begeistern, als Angel geduldig den Students zur Seite stehen, Bilder verwalten, Webseiten gestalten, schreiben, rechnen, Ausflüge organisieren, backen, kochen, werkeln und die Afterparty-Kiste auffüllen (und leeren ;-)).

Und so soll es bleiben! Denn: Square Dancing is friendship set to music!

Auftritte – wir sind käuflich!

Wir sind des Öfteren auch "in der freien Wildbahn" zu sehen, bspw. zum Vortanzen bei Gemeindefesten, Geburtstagsfeiern oder Firmenjubiläen. Wenn Interesse besteht, uns zu einer Gelegenheit tanzen zu lassen, bitte jemanden von uns kontaktieren!

Passend zum Anlass tanzen wir entweder in traditioneller Square-Dance-Kleidung oder auch nur im ordentlichen Freizeit-Look.